Wasser in den Beinen


Wasseransammlungen in den unteren Extremitäten können sich auch bei Menschen bilden, deren Gefäßsystem gesund ist. Dies geschieht vor allem in den Sommermonaten. Durch Hitze erweitern sich die Blutgefäße, das Blut staut sich  zurück und Wasser tritt aus den Gefäßen in die Gewebe ein. Was tun?

Wir empfehlen bei leichten „Sommer“ Ödemen folgende Massnahmen:

  • tägliche  Kaltwasseranwendungen nach Kneipp
  • die Anregung der Muskelpumpe:  Kniebeugen oder das Abwechseln zwischen Zehen- und Fersenstand
  • entwässernde Heilpflanzen als Tee oder Urtinktur :  Melilotus officinalis (Steinklee),  Solidago virgaurea (Goldrute)
  • Schüßler Salze Kur:  Schüssler Salz Nr. 8 Natrium chloratum D6 und Schüssler Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6

 

Bitte denken Sie daran, dass Ödemen  immer ärztlich abgeklärt werden sollten!

„Ist Galle, Leber, Niere krank
und Wasser im Gebein,
stellt sich durch Natrium sulf. recht bald
Gesundheit wieder ein.“
( Günter Albert Ulmer, Präventologe, Buchautor)